Zitronenmelisse

Krampflösend – Melissa officinalis

Die Blätter der Zitronenmelisse sind an der Unterseite mit feinen Drüsenhaaren überzogen, aus denen Duftstoffe entweichen, die schädliche Insekten abhalten sollen. Doch was für die Insekten schlecht ist, ist für den Menschen in diesem Fall nicht nur nützlich, sondern eine aromatische Offenbarung.

Bei diesen Duftstoffen handelt es sich um ätherische Öle, die in der Pflanzenheilkunde als Heilmittel verwendet werden. Ob als Tee, Tinktur oder DMSO Pflanzenextrakt* eingenommen, die Zitronenmelisse findet zahlreiche Anwendungsgebiete, wie Nervosität, Blähungen, Schlaflosigkeit, Krämpfe.

Die Zitronenmelisse gehört zu den Lippenblütlergewächsen (Labiata) und ist eigentlich im östlichen Mittelmeerraum heimisch, wurde aber im Mittelalter von Benediktinermönchen in das nördliche Europa gebracht. Die Pflanze wächst 50 bis 80 cm hoch. Die Bezeichnung Melisse leitet sich aus dem griechischen Melitta ab, was soviel wie Biene bedeutet.

Den DMSO Pflanzenextrakt Zitronenmelisse finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

Die Bio Kräuter-Urtinktur Zitronenmelisse finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

*Bei DMSO handelt es sich um Dimethylsulfoxid. Das ist eine organische Schwefelverbindung, die natürlich in unserem Körper vorkommt und auch aus Baumharz gewonnen werden kann. Aufgrund seiner vielfältigen positiven Wirkungen, wird DMSO als Universalarznei gelobt und eingesetzt. Die Einzelwirkungen wie z. B. Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Gefäßerweiterung, Wundheilungsförderung, Muskelentspannung und das Abfangen freier Radikale sind in der Naturheilkunde von großem Nutzen. DMSO ist auch ein hervorragendes Lösungsmittel und hat die besondere Eigenschaft wasserlösliche und auch fettlösliche Inhaltsstoffe sehr effektiv heraus zu lösen. Deswegen eignet sich DMSO außerordentlich gut, um Extrakte aus Heilpflanzen herzustellen.

>>Ackerschachtelhalm

NEWSLETTER-Anmeldung

Anzeige: