Wilde Möhre

Harndurchspülend, Blutzuckerregulierend – Daucus carota ssp. carota

Die wilde Möhre ist eine zweijährige, stark krautige Heilpflanze, die eine Wuchshöhe von 50 cm und – je nach Nahrungsangebot und Konkurrenz – 100 cm und mehr erreicht. Als Doldenblütler ist die wilde Möhre mit den Kräutern Anis, Dill oder Kümmel verwandt.

Die eher anspruchslose Pflanze stammt vermutlich aus Vorderasien, ist aber mittlerweile auch in Europa weit verbreitet. Und: wo und wann immer sie in Erscheinung tritt, ist sie meist in großer Gesellschaft unter ihresgleichen zu finden.

Aus naturheilkundlicher Sicht hat die wilde Möhre eine harndurchspülende Wirkung und wirkt sich positiv auf die Regulation des Blutzuckers sowie auf die Bekämpfung von Durchfall aus. Verabreicht wird dabei Tee, Tinktur oder ein DMSO Pflanzenextrakt*.

Den DMSO Pflanzenextrakt Wilde Möhre finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

Die Bio Kräuter-Urtinktur Wilde Möhre finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

*Bei DMSO handelt es sich um Dimethylsulfoxid. Das ist eine organische Schwefelverbindung, die natürlich in unserem Körper vorkommt und auch aus Baumharz gewonnen werden kann. Aufgrund seiner vielfältigen positiven Wirkungen, wird DMSO als Universalarznei gelobt und eingesetzt. Die Einzelwirkungen wie z. B. Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Gefäßerweiterung, Wundheilungsförderung, Muskelentspannung und das Abfangen freier Radikale sind in der Naturheilkunde von großem Nutzen. DMSO ist auch ein hervorragendes Lösungsmittel und hat die besondere Eigenschaft wasserlösliche und auch fettlösliche Inhaltsstoffe sehr effektiv heraus zu lösen. Deswegen eignet sich DMSO außerordentlich gut, um Extrakte aus Heilpflanzen herzustellen.
 
>>Zimmerknoblauch

  • Die sogenannte Mohrenblüte der Wilden Möhre
  • Die Wilde Möhre vor der Samenreife

NEWSLETTER-Anmeldung

Anzeige: