Edelgamander

Bei Magenbeschwerden – Teucrium chamaedrys

Der Edelgamander – auch Schafkraut genannt – wächst auf Kalkböden bis in Höhen von 1500 Metern vorzugsweise im Mittelmeerraum. Es ist recht schwierig, ihn vom wilden Thymian (Thymus serpyllum) zu unterscheiden.

Die Blätter und zartrosanen Blüten der Pflanze sollten nicht über einen längeren Zeitraum unkontrolliert eingenommen werden, da deren Inhaltsstoffe nach neuesten Erkenntnissen zu Leberschäden führen kann.

Wurde der Edelgamander früher noch gegen allerlei Formen von Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit und Durchfall eingesetzt, so ist die Heilpflanze heute fast vergessen.

Die Bio Kräuter-Urtinktur Edelgamander finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

>>Edelraute, Schwarze

NEWSLETTER-Anmeldung

Anzeige: