Odermennig

Agrimonia procera

Odermennig ist ein einheimisches Wildkraut, das gerne am Wiesenrand und an Böschungen wächst.
Früher wurde das Kraut „Heil aller Schäden“ genannt.
Dieser schöne Beiname kommt wohl daher, dass Odermennig eine klassische Heilpflanze bei Leber- und Gallenbeschwerden ist. Leberleiden aller Art können mit Odermennig günstig beeinflusst werden.

Wohltuend, krampflösend und beruhigend wirkt das Kraut auf den gesamten Darmbereich. Speziell bei Reizdarm wird eine kurmäßige Anwendung von 4 Wochen, täglich bis zu 3 Tassen Tee empfohlen. Auch eine Tinktur oder DMSO Pflanzenextrakt* eignen sich dafür.
Wie fast alle Pflanzen mit Klettfrüchten wirkt der Odermennig blutreinigend. Neueste Untersuchungen ergaben, dass Odermennig wie der Grüntee eine immunstärkende und Krebszellen hemmende Wirkung hat.

Das „Sängerkraut“ strafft die Stimmbänder und wirkt wohltuend bei Heiserkeit. Hier wird es zum Gurgeln verwendet.

Angaben im Text zu Heilwirkungen der Pflanze wurden der entsprechenden Fachliteratur entnommen.

Den DMSO Pflanzenextrakt Odermennig finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

Das Bio – Kräuterelixier Odermennig finden sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

*Bei DMSO handelt es sich um Dimethylsulfoxid. Das ist eine organische Schwefelverbindung, die natürlich in unserem Körper vorkommt und auch aus Baumharz gewonnen werden kann. Aufgrund seiner vielfältigen positiven Wirkungen, wird DMSO als Universalarznei gelobt und eingesetzt. Die Einzelwirkungen wie z. B. Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Gefäßerweiterung, Wundheilungsförderung, Muskelentspannung und das Abfangen freier Radikale sind in der Naturheilkunde von großem Nutzen. DMSO ist auch ein hervorragendes Lösungsmittel und hat die besondere Eigenschaft wasserlösliche und auch fettlösliche Inhaltsstoffe sehr effektiv heraus zu lösen. Deswegen eignet sich DMSO außerordentlich gut, um Extrakte aus Heilpflanzen herzustellen.

>>Peruanischer Salbei

NEWSLETTER-Anmeldung

Anzeige: