Ringelblume / Calendula

Calendula officinalis

Mit ihren gelb, orange leuchtenden Blüten ist sie ein Wahrzeichen des Sommers. Schon allein die Farben vermitteln Wärme. Es ist sicherer einen Blick morgens auf die Ringelblume zu werfen, als den Wetterbericht zu hören. Sind ihre Blüten schon um 7.00 Uhr in der Frühe geöffnet, gibt es einen herrlichen Sonnentag. Sind sie um 8.00 Uhr immer noch geschlossen, zieht Regen auf.

Die Blütenblätter sind eine wunderschöne, essbare und heilsame Dekoration auf jedem Salat und Brotaufstrich.

Mit der Ringelblume im Garten hat man nicht nur eine schöne Sommerblume, die bis zum ersten Frost blüht, sondern auch eine wunderbare Heilpflanze. Als Tee getrunken, hilft die Ringelblume bei Leber- und Gallebeschwerden, somit unterstützt sie die Entgiftung des Körpers. Sie unterstützt das Ausheilen von Darmfistel und Dickdarmentzündungen, ebenso hilfreich ist sie bei Magengeschwüren.

Äußerlich werden Umschläge gemacht bei; Venenentzündung, Hämorrhoiden, Fisteln, eiternde Wunden, Drüsenentzündungen, Geschwüren und entzündeten Brustwarzen.

Ringelblumensalbe wird angewandt bei; rissiger und trockener Haut, Verletzungen, Verbrennungen, Blutergüssen und Quetschungen. Schnell wirksam bei einem wunden Babypo.

Ringelblumensalbe:
Eine Handvoll ausgezupfter Blütenblätter in 120 ml biologischem Olivenöl erhitzen. Bei ca. 50 Grad eine halbe Stunde ausziehen lassen und abfiltern. 10g Bienenwachs erhitzen bis es schmilzt, das Ringelblumenöl nochmals erwärmen auf 50 Grad und das flüssige Bienenwachs gut einrühren. In kleine Dosen abfüllen und beschriften.
In dieser Zubereitungsform ist die Salbe mindestens 1 Jahr haltbar.

Den DMSO-Pflanzenextrakt Ringelblume / Calendula finden Sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

Die Bio Kräuter-Urtinktur Ringelblume / Calendula finden sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.
 
>>Rosmarin

NEWSLETTER-Anmeldung

Anzeige: